Full Service

Unser Rundum-Sorglos-Paket für Ihre Ziele

Als Full Service-Anbieter reduzieren wir Digital Signage nicht auf die Kaufentscheidung von Hardware-Komponenten. Erst mit der richtigen Software und auf Ihre Zielgruppe abgestimmtem Content wird Digital Signage ein wertvolles Instrument in Ihrem Marketing-Mix.

Digital Signage-DisplayVor der Entscheidung für die richtige Hardware und der Frage, wo die Geräte aufgestellt werden sollten, steht also die Frage nach den Zielen. Als Full Service-Anbieter unterstützen wir Sie gerne im Rahmen eines Pilotprojekts. Auf diesem Weg lassen sich verschiedene Sendeformate und Platzierungen direkt am PoS testen. Weiterführende Informationen zur Technik finden Sie hier: über Display-Hardware und Content.

Konzept, Ziele und Inhalte

Digital Signage-Software und Content sollten Ihnen die Einbettung in die Gesamtkommunikation Ihrer Marke erleichtern. Nicht zuletzt die Wahl der geeigneten Standorte für Display-Hardware hängt von den verfolgten Kommunikations-Zielen ab, da sich die Wirksamkeit der gezeigten Inhalte je nach Standort unterscheidet. So eignet sich Unterhaltung für typische Wartezonen eines Ladengeschäfts, um die gefühlte Verweildauer für den Kunden zu verkürzen oder eher »verkaufslastige« Programmschleifen aufzulockern. Kurz: Unterhaltung sorgt für entspanntere und zugewandtere Kunden. Im Sinne einer Verkaufsförderung können Angebote plakativ präsentiert und kurzfristige Gelegenheiten betont werden. Auch die Ankündigung eines Events ist mit der richtigen Software kein Problem. Zur Verkaufsunterstützung können erklärungsbedürftige Produkte mithilfe geeigneter Spots ausführlicher präsentiert werden. Besondere Funktionen und Services rund um das Produkt lassen sich erläutern und lenken auf diese Weise Interesse und Aufmerksamkeit des Betrachters. Dabei ersetzen die verkaufsunterstützenden Spots am PoS selbstverständlich nicht das Gespräch mit dem Fachpersonal, sondern informieren den Kunden gewissermaßen im Vorbeigehen. Wie alle anderen Gestaltungsflächen am PoS sollte natürlich auch jedes Digital Signage-Konzept darauf abzielen, durch eine entsprechende Integration in das bestehende Shopdesign Atmosphäre zu schaffen und das gewünschte Image zu transportieren.

Full Service: Testen Sie das Medium – und testen Sie uns.

Full Service am PoSZwei Dinge können dazu beitragen, Digital Signage erfolgreich zu gestalten. Erstens: Eine Pilotphase bietet in der Regel wertvollen Erkenntnisgewinn und schafft Sicherheit für Rollout und Betrieb. Zweitens: Mit einem starken Partnernetzwerk im Rücken bündeln wir alle Fachkompetenzen, die für modernes Visual-Merchandising von Bedeutung sind – das verstehen wir unter echtem Full Service.

Beginnen Sie mit einem möglichst einfachen Setup: Nutzen Sie bestehende Inhalte (Web-Content), arbeiten sie mit Templates für wiederkehrende Themen und wählen Sie einen Standort aus, der sich für das Monitoring und die Evaluierung der Pilotphase eignet. Achten Sie bei der Beurteilung ihrer Ergebnisse auch auf die Frage, welche Aspekte sich im Falle eines Rollouts verändern (Rahmenbedingungen, Skalierbarkeit).

Wir stellen Ihnen ein Pilot-System zur Verfügung. Sie liefern den Content, wir bereiten ihn für die Digital Signage-Software auf und pflegen sie ein. So erhalten Sie die Möglichkeit, ohne Risiko und vertragliche Bindung zu überprüfen, welche Wirkung sich am PoS erzielen lässt und welche nicht. Erkundigen Sie sich nach unseren Konditionen.

Außerdem veranstaltet Kleinhempel zweimal im Jahr Workshops zum Thema Digital Signage. Eine hervorragende Gelegenheit, sich umfassend zu informieren und mit ausgewiesenen Experten und Kennern der Branche in angenehmer Atmosphäre zu diskutieren. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Zahl der Plätze jedoch begrenzt.

Möchten Sie sich den nächsten Termin schonmal vormerken oder haben Sie weitere Fragen? Wir helfen Ihnen weiter – benutzen Sie unser Kontaktformular, schreiben Sie uns eine Mail an oder rufen Sie an: 040 514 005-0.