Sendeformate

Digital Signage richtig in Szene setzen

Es gibt einen Zusammenhang zwischen Standortwahl für die Bildschirme und der Wirksamkeit von gezeigten Inhalten. Während in typischen Wartezonen eines Ladengeschäfts z. B. Unterhaltung gefragt sein dürfte, um die gefühlte Verweildauer für den Kunden zu verkürzen, sollte man in Beratungssituationen eher darauf verzichten, um unnötige Ablenkungsmomente zu vermeiden.

Programmschleife

Unter einer Programmschleife versteht man die Abfolge mehrerer Clips oder Beiträge mit eigener inhaltlicher Ausrichtung. Länge und Struktur einer Programmschleife sind auf die Situation abzustimmen, in der ein Kunde angesprochen werden soll. Im Schaufensterbereich muss sehr plakativmit kurzen Spots gearbeitet werden, die dem Kunden die Botschaft „im Vorübergehen“ vermitteln. Im Ladengeschäft selbst können hingegen erklärungsbedürftige Produkte auch ausführlicherpräsentiert und beworben werden.

Inhaltliche Zusammensetzung

Die Mischung macht‘s: Wechselnde Inhalte erhöhen die Aufmerksamkeit, aber auch die Erinnerungsleistung des Betrachters. Versuchen Sie die Länge Ihrer Inhalte auf die (durchschnittliche) Verweildauer des Kunden abzustimmen. Sobald die Schleife länger ist als die Verweildauer, muss man davon ausgehen, dass nicht alle Inhalte während eines Besuchs gesehen werden können. Umgekehrt spricht eine zu kurze Schleife für „ungenutzte“ Sendeplätze und birgt die Gefahr, aufgrund des Wiederholungseffekts entsprechende Irritationen beim Betrachter zu provozieren.